Freiwilligenarbeit

Soziales Engagement

Haben auch Sie den Wunsch, etwas zu bewirken? Bringen Sie Abwechslung und Freude ins Leben unserer unserer Patientinnen und Patienten – als freiwillige Mitarbeiterin oder freiwilliger Mitarbeiter. Dabei erhalten Sie viel Gestaltungsfreiraum für selbständiges und eigenverantwortliches Handeln.

Wer sich freiwillig sozial engagieren möchte und die für den gewünschten Einsatz erforderlichen Grundvoraussetzungen erfüllt, ist bei uns herzlich willkommen. Die Tätigkeitsbereiche für Freiwilligenarbeit innerhalb unserer Betriebe sind sehr vielfältig und ermöglichen es, individuell auf Ihre persönlichen Fähigkeiten und Wünsche einzugehen.

Wir verstehen Freiwilligenarbeit als Ausgleich von Geben und Nehmen. Sie bringen Freude am Umgang mit älteren und/oder kranken Menschen mit, sind zu einem verbindlichen Engagement bereit und besitzen Diskretion, Taktgefühl und Zuverlässigkeit. Als Gegenleistung bieten wir Ihnen eine sorgfältige Einführung in den gewünschten Tätigkeitsbereich, kompetente Begleitung und einen regelmässigen Austausch mit anderen Freiwilligen.

Unsere Bereiche der Freiwilligenarbeit

Patientenbegleitung

Als Patientenbegleitung nehmen Sie die Patientinnen und Patienten des Spital Zollikerberg beim Eintritt in Empfang und begleiten sie auf die entsprechende Station. Zudem begleiten Sie Patientinnen und Patienten zu internen Untersuchungen.

Gottesdienstbegleitung

Sie begleiten im Team der freiwilligen Gottesdienstbegleitung Patientinnen und Patienten vom Spital Zollikerberg und von der RehaClinic Zollikerberg in den ev.-ref. oder kath. Spitalgottesdienst. Die Gottesdienste finden jeweils sonntags in der Kirche des Diakoniewerk Neumünster statt

Besuchsdienst

Sie besuchen regelmässig eine Bewohnerin oder einen Bewohner der Residenz Neumünster Park. Je nach Möglichkeiten und Vorlieben unternehmen Sie gemeinsame Spaziergänge, trinken Kaffee, spielen, plaudern oder Sie lesen etwas vor.

Mobile Bibliothek

Bei dieser Tätigkeit bedienen Sie eine mobile Bibliothek und versorgen Patientinnen und Patienten mit spannendem Lesestoff. Romane, Krimis, Biografien, Zeitschriften und Zeitungen sorgen für eine unterhaltsame Abwechslung im Spitalalltag.

Krisen- und Sterbebegleitung

Sie stehen in Ihrer Arbeit schwer kranken und sterbenden Menschen bei und bieten sich in persönlichen Krisen als Gesprächspartner an. Ebenso begleiten Sie Menschen mit Demenz, die aufgrund Ihrer Anwesenheit an Stabilität und Vertrauen gewinnen.