Konventionelle Radiologie

Konventionelle Radiologie

Das konventionelle Röntgen ist aus der modernen medizinischen Diagnostik nicht wegzudenken. Es dient der Darstellung und Untersuchung des gesamten Skeletts sowie des Brust- und Bauchraums. Die Radiologie arbeitet mit modernsten digitalen Detektoren anstelle von Röntgenfilmen. Mithilfe dieser neuen Technik wird die notwendige Strahlendosis stark reduziert – und gleichzeitig die Bildqualität verbessert.

Bilder von Knochen und Gelenken weisen Brüche nach, ermitteln Verschleiss-Erscheinungen oder lassen Entzündungen und Tumore des Knochens erkennen. Aufnahmen des Thorax (Brustraum) ermöglichen Aussagen über Erkrankungen des Herzens oder der Lunge. Mit Röntgenbildern des Abdomen (Bauchraum) kann man die Darmtätigkeit abschätzen. Aufnahmen der weiblichen Brust dienen der frühzeitigen Erkennung von Brustkrebs.

Angebot Konventionelle Radiologie

  • Radiologische Abklärung von Lunge, Herz, Skelett, Gelenken, Weichteilen und inneren Organen
  • Mammografie
  • Kontrastmitteluntersuchungen an Verdauungstrakt und Harnwegen, Myelografie (Kontrastmitteldarstellung des Rückenmarkkanals)
  • Angiografie (Gefässdiagnostik)
  • Gynäkologische Radiologie, Hysterosalpingografie (Kontrastmitteldarstellung der Gebärmutterhöhle und der Eileiter)