Jahresbericht 2019

Medizinisches Ambulatorium: Spezialsprechstunden Tür an Tür.

Mit der Realisierung eines hoch modernen medizinischen Ambulatoriums können Spezialuntersuchungen der Fachdisziplinen Kardiologie, Pneumologie, Gastroenterologie, Endokrinologie und Onkologie unmittelbar nebeneinander angeboten werden.

Zentralisiertes Angebot

Das neue medizinische Ambulatorium führt die Räume für Spezialsprechstunden und spezialisierte diagnostische sowie therapeutische Interventionen zusammen. Die Zentralisierung auf nur einer Etage schafft für die Patientinnen und Patienten eine leichtere Orientierung und eine angenehme Atmosphäre.

Gemeinsame Organisation in modernen Räumlichkeiten

Der kollektive Empfang ist das Herzstück des Ambulatoriums. Die gemeinsame Organisation ermöglicht es, die einzelnen Sprechstunden oder Interventionen mit geschultem Personal zu begleiten und Zusatzuntersuchungen oder radiologische Kontrollen ortsnah durchzuführen.

Angepasste Prozesse

Weiter wurden auch die Untersuchungsabläufe adaptiert und zugleich moderne Untersuchungsräume mit einer Sterilisationseinheit gebaut, die den modernsten Hygienerichtlinien entsprechen. Ein vielseitig nutzbarer Interventionsraum rundet die Einheit ab.

Ausblick

Organisatorisch wird das medizinische Ambulatorium als eigenständige Einheit der Klinik für Innere Medizin geführt. Dieses Jahr wird das gesamte onkologische Ambulatorium mit der spezifischen Ausrichtung auf Chemotherapien vollständig integriert. Ausserdem stehen die Räumlichkeiten für einen Leitenden Arzt für Gastroenterologie und einen weiteren Kardiologen bereit.

Das medizinische Ambulatorium soll den Patientinnen und Patienten eine leichtere Orientierung und angenehme Atmosphäre, den zuweisenden Ärztinnen und Ärzten eine administrative Vereinfachung und klare Abläufe bieten.
Dr. Reto Berli,
Leitender Arzt, Leitung medizinisches Ambulatorium

Klinik für Innere Medizin