Jahresbericht 2019

Stabil in die Zukunft: Neonatologie und Kinder-Permanence auf sehr gutem Kurs.

Steigende Patientenzahlen, ein konstantes Team von Oberärztinnen und -ärzten sowie die hohe Attraktivität als Ausbildungsstätte für Assistenzärztinnen und -ärzte brachten die Neonatologie 2019 auf einen hervorragenden Kurs in die Zukunft.

Erfreuliche Entwicklung

In der Klinik für Neonatologie haben sich auf Spitalseite die Ärzteschaft und Pflegefachpersonen zu einem professionellen Team gefestigt. Auch auf Patientenseite konnte ein erheblicher Anstieg der Fälle verzeichnet werden: + 24 Fälle (2018: 308 Fälle).

Gestiegene Kompetenz

Die Kompetenz der Klinik für Neonatologie konnte um drei Pflegefachpersonen erweitert werden, die den neuen, schweizweit vereinheitlichten Nachdiplomkurs NDK Höhere Fachschule HF Überwachungspflege abschlossen.

Neue Möglichkeiten

Erfreulich zeigte sich auch die Entwicklung in der Kinder-Permanence: Neu konnten kleinere Patientinnen und Patienten von einer schonenden, schmerzfreien Behandlung unter Lachgas profitieren. Weiter wurde eine Kardiologie-Sprechstunde eingerichtet, die eine wichtige Anlaufstelle bildet.

Ausblick

2021 wird für die Kinder-Permanence ein neuer Anbau direkt beim Spital realisiert. Damit ist eine ideale Anbindung an unser Haus garantiert – Notfallstation und Radiologie befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Ich bin Neonatologin, weil ich kranken Neugeborenen den besten Start ins Leben ermöglichen möchte.
Prof. Dr. Vera Bernet

Klinik für Neonatologie