Ausgewählte Kennzahlen aus dem aktuellen Geschäftsbericht
Jahresberichte

Ausgewählte Kennzahlen 2018

Das Spital Zollikerberg schloss das Jahr 2018 wieder mit einem soliden Ergebnis ab – der Umsatz stieg um 0.5% auf rund CHF 156 Mio. Das Jahr 2018 war ausserdem von einem erneuten Geburtenrekord geprägt, 2’248 Neugeborene erblickten im Spital Zollikerberg das Licht der Welt.

Im Jahr 2018 liessen sich 10‘791 Patientinnen und Patienten stationär im Spital Zollikerberg behandeln. Damit lag die Zahl leicht über der des Vorjahres (2017: 10‘707). Im ambulanten Bereich gab es eine Steigerung um 4.4% auf 52‘278 Patientinnen und Patienten.

Wachstum im ambulanten Bereich

Die Anzahl der behandelten stationären Patientinnen und Patienten bewegt sich im selben Rahmen wie 2017. Zugenommen haben dagegen die ambulanten Konsultationen in verschiedenen Abteilungen:

 

  • Frauen-Permanence: + 20.3%
  • Ambulante Operationen: + 13.4%
  • Notfälle: + 7%
  • Medizinische Diagnostik: + 4.5%

 

Eine fulminante Entwicklung gab es in der Geburtshilfe. Ab dem Frühjahr konnten wir fast jeden Monat einen Geburtenrekord nachweisen. Spitzenmonat war der Juli mit 228 Neugeborenen. Ende Jahr verzeichnete das Spital 2’248 Neugeborene, was einen Zuwachs von 9.3% gegenüber dem Vorjahr (2'057 Neugeborene) bedeutet.

Fallkosten – EBITDA / EBIT

Der Betriebsaufwand war 2% höher als 2017. Die EBITDA-Marge betrug 12% und lag damit etwas tiefer als im Vorjahr (13.3%). Die gewichteten Fallkosten sanken um knapp CHF 250 auf CHF 10’087.

Betriebsergebnis 2018

Das Betriebsergebnis liegt mit CHF 4.9 Mio. unter dem Vorjahr, der Case-Mix-Index blieb jedoch unverändert.

Jahresberichte

Hier finden Sie die einzelnen Jahresberichte als PDF.