Viszeralchirurgie / Laparoskopische Chirurgie

Viszeralchirurgie / Laparoskopische Chirurgie

Die Viszeralchirurgie ist ein Spezialgebiet der Chirurgie mit Behandlung der Eingeweide, des Zwerchfells und der Bauchwand (z. B. Leistenbruch) sowie der Hormondrüsen. Der Viszeralchirurg arbeitet bei Diagnostik und Therapie meist eng mit dem Gastroenterologen zusammen.

Operationen im Bauchraum führen wir bevorzugt laparoskopisch durch (minimal invasiv durch Bauchspiegelung). Bei gewissen Eingriffen lässt sich eine Öffnung des Bauchraumes nicht umgehen.

Typische Eingriffe der Viszeralchirurgie sind beispielsweise:

  • Laparoskopische Cholecystektomie (Gallenblasenentfernung bei Gallensteinleiden oder Entzündung)
  • Laparoskopische Appendektomie (Blinddarmentfernung)
  • Laparoskopische Dickdarmteilentfernungen (bsw. bei Divertikeln oder Tumoren)
  • Endoskopische und offene Behandlung von Leisten- oder Bauchwandbrüchen
  • Laparoskopische Operationen am Magen (Zwerchfellbrüche, Reflux, Tumoren)

Spezialisten für Viszeralchirurgie / Laparoskopische Chirurgie

Die Viszeralchirurgen arbeiten eng mit den Kolleginnen und Kollegen der Gastroenterologie zusammen.